14.12.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

In Guten Händen

Bäckerei & Konditorei Lars Siebert | Kugeln in Handwerks­tradition

       09. Februar 2016       

Lars Siebert fertigt Berliner Pfannkuchen in seiner Bäckerei noch von Hand.

Die Bäckerei Siebert in der Schönfließer Straße ist leicht zu finden. Vor ihr auf der Straße steht eine lange Schlange von Kunden, die schon frühmorgens ihre Backwaren einkaufen. Im kleinen Verkaufsraum schwirren fünf Frauen hinter der Theke hin und her und nehmen hintereinander weg Bestellungen für Brot, Gebäck und Kuchen auf.

Lars Siebert steht inmitten einer kleinen Mehlwolke in der Backstube, in der alles wie in einem Uhrwerk ineinandergreift. Seit 1906 gibt es die Bäckerei und Siebert hat sie in der vierten Generation 1990 zusammen mit seiner Frau übernommen. Ein seltener Traditionsbetrieb,der damals zu Beginn des letzten Jahrhunderts noch am Stadtrand lag und zwei Kriege und die für private Handwerksbetriebe oftmals schwie- rigen Zeiten der DDR durchgemacht hat.

Heute fängt das Backteam um gewöhnlich Mitternacht mit der Arbeit an. Zu Neujahr gibt es den traditionellen Verkaufsschlager, der täglich um halb fünf morgens ganz frisch in Fett ausgebacken wird: die Berliner Pfannkuchen, in Berlin nur Pfannkuchen, im Rest Deutschlands oft auch Berliner genannt. Sie werden besonders an Silvester gegessen – obwohl sie das ganze Jahr über angeboten werden. „An Silvester machen wir über 7000 Stück“, erklärt Lars Siebert, der sonst täglich auch an die 500 Pfannkuchen verkauft. „Und auch an Karneval steigt die Nachfrage.“

Es ist erstaunlich, was in der relativ kleinen Backstube alles möglich ist, in der alles von Hand und ohne künstliche Zusatzstoffe gefertigt wird. Die Ausstattung der Backstube ist fast so geblieben wie früher, nur die Teigmaschinen und Mehlsilos sind als Arbeitserleichterung hinzugekommen. „Die Leute kommen aus ganz Berlin hierher“, berichtet der Lebensmitteltechnologe stolz. „Der Trend geht zum Glück wieder zum Handwerk. Das Brot schmeckt nicht mehr im Supermarkt und überall gibt es nur noch die gleichen Geschmacksrichtungen.“

Lars Siebert erzählt, dass es das Rezept für die Pfannkuchen schon länger als seine Bäckerei gibt. „Schon um 1750 wurden sie beim Alten Fritz von einem Bäcker erfunden. Der Legende nach wollte sich dieser als freiwilliger Soldat melden, aber war leider nicht geeignet. So hat er aus Teig Kanonenkugeln geformt , um so seinen Beitrag zu leisten“ – so entstanden die Berliner Pfannkuchen vor mehr als 250 Jahren. Gefüllt mit Pflaumenmus, Kirschmarmelade, Eierlikör oder Schokopudding und entweder mit Zucker bestäubt oder mit Glasur bestrichen, glänzen die verschiedenen Sorten in dieser Zier besonders verführerisch. (lvg)

Want to read this article in English? We've got you covered!

 

Bäckerei & Konditorei Lars Siebert, Schönfließer Straße 12, Prenzlauer Berg, tel. 030 445 75 76, www.baeckerei-siebert.de

 


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
5 + 3 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.