19.10.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Rezept

Indische Tomatensuppe | Ein leckeres Gericht für kalte Tage

       02. Dezember 2015       

Kolja Kleeberg, Küchenchef und Inhaber des Restaurants Vau, teilt sein Rezept für eine würzige Tomatensuppe mit Süßkartoffelpüree und frittierten Papadam.

Eine perfekte Suppe, wenn man lieber drin bleibt und was schön Warmes kocht.

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 3 Schalotten, 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl zum Anschwitzen
  • 1 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 100g rote Linsen, gewaschen
  • 100 ml Weißwein
  • 1 Dose geschälte Tomaten oder Polpa di Pomodoro à 800 g
  • 200 ml Geflügelfond
  • Meersalz aus der Mühle,
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Chilischote, getrocknet
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50 ml Olivenöl

 Für das Süßkartoffelpüree

  • 150 g Zwiebeln, fein geschnitten
  • 300 g Süßkartoffel, etwas Öl
  • Salz, Pfeffer, Limettensaft, Sahne

 Zusätzlich

  • 2 St. Papadam (indische Fladen aus Linsenmehl)
  • Crème fraîche mit Salz, Pfeffer und Limette abgeschmeckt
  • 12 St. gedörrte Kirschtomaten, Kresse

Zubereitung

Schalotten und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, Kreuzkümmel und Linsen zugeben, mit Weißwein ablöschen und komplett einkochen lassen. Tomaten und Geflügelfond auffüllen. Abschmecken mit zerriebener Chili, Salz, Pfeffer und 30 Minuten köcheln lassen.

Mixen, passieren, mit Zitronensaft abschmecken und das Olivenöl einmixen. Für das Püree die Zwiebeln in einem Topf glasig schwitzen und sehr weich kochen, ohne die Zwiebeln dabei zu bräunen. Die Süßkartoffeln halbieren, salzen und leicht mit Öl bestreichen.

Bei 160 °C im Ofen weich garen, aus der Schale drücken und mit den weich geschmorten Zwiebeln und wenig Sahne sehr fein pürieren. Beiseitestellen. Das Papadam kurz in heißem Öl frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen und in grobe Stücke brechen.

Servieren

Die Suppe erhitzen und in tiefe Teller geben. Aus dem Püree mithilfe zweier Löffel je eine Nocke formen, vorsichtig in die Suppe gleiten lassen und mit Crème fraîche, gedörrten Tomaten und Kresse garnieren. Zum Schluss das Papadam in das Püree stecken und sofort servieren.

Vau, Jägerstraße 54/55, Mitte, Tel. 030 202 97 30, vau-berlin.de

 


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
2 + 2 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.